Obstbaugemeinschaften

Die Apfelsternwarte will eine Anregung sein und geben, dass sowohl alte Obstanlagen mit gemeinschaftlichem Engagement regeneriert und wiederbewirtschaftet werden, als auch für die Pflanzung neuer Anlagen - ökologisch modern und gemeinschaftlich, versteht sich. (zur Problematik alter und neuer Obstanlagen Obstbau heute)

Mit den Erfahrungen aus der solidarischen Landwirtschaft (Versorgungegemeinschaft, CSA, Solidarische Landwirtschaft: Verbraucher und Erzeuger arbeiten selbstbestimmt zusammen in einem Projekt http://www.sterngartenodyssee.de) lassen sich solche Projekte mit großen Bäumen und alten Sorten auch wirtschaftlich tragfähig realisieren. Dafür müssen die Stadtnasen (Verbraucher) sich ein Herz fassen und auf die Landwirte zugehen und nach den alten Obstwiesen fragen, ob man sie nicht wieder beleben oder gar neue anlegen kann - und das nach Möglichkeit alle zusammen. Ziel ist eine regelmäßige und zuverlässige Versorgung mit bestem Obst aus dem Umland. Apfelsternwarte möchte zeigen, dass das geht und wie das geht und Initiativen in dieser Richtung ausbildend und beratend unterstützen, so dass dabei herauskommt, was wir uns alle wünschen: bestes Obst, ein gesunder Boden und ein tragfähiges Projekt.